voelkerschlachtdenkmal Am 25. Mai 2013 erscheint zum „Bürgerfest“, der Auftaktveranstaltung zum 200. Völkerschlacht-Doppeljubiläum am Völkerschlachtdenkmal, eine neue Dauerbriefmarkenedition zu den Denkmälern der Völkerschlacht zu Leipzig.

Sie erinnert an eine der größten Schlachten in der Geschichte Europas und seiner Völker. Das Denkmal wurde von 1898 bis 1913 dank eines großen bürgerschaftlichen Engagements erbaut und am 18. Oktober 1913 feierlich eingeweiht.

Andreas Erzkamp, Geschäftsführer der LVZ Post: „Wir freuen uns sehr, als Leipziger Briefdienst, mit einer neuen Dauerbriefmarkenserie an dieses Ereignis der Leipziger Geschichte erinnern zu können.“

Die Edition geht über fünf Wertstufen: 42cent, 50cent, 80cent, 130cent und 200cent. Abgebildet werden die Stätten der Völkerschlacht: Torhaus Dölitz, Völkerschlachtdenkmal, Österreicher-Denkmal in Holzhausen, Russische Kirche in Leipzig und Prinz-Eugen-Denkmal bei Güldengossa.



Ferner wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V. ein Briefmarkenheft mit einer selbstklebenden Briefmarke und dem Motiv des Völkerschlachtdenkmals entwickelt.

Presse-Information vom 06.05.2013